Fast schon eine Großfamilie ... Henri hat drei Geschwister

Seit über 20 Jahren sind Dirk und ich schon mit Kindern unterwegs. Mittlerweile haben wir uns aber - der Natur der Sache geschuldet - von unserem Vorsatz, die kleinen Kinder nie ausgehen zu lassen (so formulierte es einst ein ebenso kinderbegeisterter Arbeitskollege von Dirk) verabschieden müssen. Es bleibt also bei vier Kindern und drei Geschwistern für Henri.

Die beiden Großen - Marie und Elias - sind schon 20 und 18 Jahre alt haben sich zu unserer Freude zu selbstständigen und lebensfrohen Erwachsenen entwickelt, die gerne auch gerne  mal Erziehungsverantwortung übernehmen. Elias steht mir Tag für Tag mit Tat und Rat bei … vor allem, wenn er das Gefühl hat, ich könne (insbesondere bei pädagogischen Fragen ;-) etwas Unterstützung  brauchen … wobei es durchaus auch vorkommen kann, dass wir nicht einer Meinung sind. Aber die Reflektion von Erziehungsmethoden hat ja durchaus auch etwas für sich. Marie ist, seit sie in Tübingen studiert, leider nur noch an Wochenenden und (wenn sie nicht gerade in der Welt unterwegs ist ;-) in den Semesterferien bei uns zu Hause. Unser Kontakt ist trotz der Entfernung weiterhin sehr eng - dank social media ist sie immer auf dem Laufenden und freut sich über jedes Foto, das sie über unsere Familiengruppe erreicht ... während wir ihre fast immer fröhlichen Bilder und Berichte auch dazu nutzen, die eigene Studienzeit etwas wiederzubeleben :-)

Dass Amelie noch zu uns gekommen ist, war ein ganz großes Glück! Sie ist nicht nur gesund und munter - die größte Befürchtung all derer, mit deren Unverständnis (Habt ihr euch das auch gut überlegt?… Ob das gut war? …) bzw. im besten Falle Bewunderung (Hut ab! … Ihr seid aber „mutig“! … ) wir vor und während der Schwangerschaft konfrontiert waren - sondern eine große Bereicherung für unsere Familie: Nicht nur als treue Begleiterin für Henri … ein Sonnenkind mit ganz viel Lebensfreude, das allen gut tut!

Marie - fast 21 Jahre alt und Studentin der Kognitionswissenschaften. Lebensfroher Charakter und Zugpferd, das im Freundes- und Bekanntenkreis immer für gemeinsame Unternehmungen zu haben ist. Ihrem kleinen Bruder gegenüber ist sie  - unanfällig für Provokationen:-)  - stets offen und freundlich zugewandt.

Elias, 18-jähriger Zwölftklässler und Schülersprecher an der Waldorfschule. Elias ist nicht nur begeisterter Trial-Bike-Fahrer, sondern auch leidenschaftlicher Speaker und Berater ... immer offen für Diskussionen, gerne auch der grundsätzlichen Art ;-) Ganz ohne Übertreibung ist er der beste Bruder, den man sich für Henri vorstellen kann - die beiden sind sich sehr nah und wären ohne das dritte Chromosom wohl auch auf den ersten Blick als Brüder zu erkennen. Im Rahmen seiner Jahresarbeit Menschen mit Down-Syndrom und deren Stellung in der Gesellschaft bereichert er seine umfangreichen praktischen Erfahrungen gerade mit Zahlen, Fakten und Theorien.

Amelie, 10 Jahre - unser Schätzchen! In den ersten Jahren sind die beiden Kleinen trotz des 2 1/2-jährigen Altersunterschieds oft für Zwillinge gehalten worden. Amelie ist ein lebendiges und kontaktfreudiges Mädchen - für Henri ist sie nicht nur eine tolle Spielgefährtin und Begleiterin .. wenn es sein muss, kann sie auch Fürsprecherin und im seltenen Notfall auch Kämpferin für ihren kleinen großen Bruder sein. 

Dirk - bester Papa! Als begeisterter Papa zweier gesunder Kinder haben die pränatalen Diagnosen Komplexer Herzfehler und Down-Syndrom seine Welt zunächst genauso ins Wanken gebracht wie meine. Heute - 14 Jahre später und um viele angstvolle Erlebnisse und anstrengende Erfahrungen, aber noch mehr Glücksmomente reicher -  sind wir beide unendlich dankbar für Henri und die anderen Schätzchen. 

Ganz bewusst habe ich dieses eine Foto oben in der Mitte in "meine" Collage eingebunden - und nun fehlen mir die Worte...

Niemand hat mein Herz je so berührt wie dieses kleine Menschlein❤️

Neues aus dem BLOG: