Die Dinge nehmen ihren guten Lauf

 

Der Tag begann mit eine Blutentnahme, um den Blutgerinnungswert zu bestimmen. Nur wenn dieser Wert in Ordnung ist, kann der PDK gezogen werden. Im Gegensatz zu den Planungen des Vortags, jedoch unabhängig vom Gerinnungswert, wurde entschieden, dass der PDK nun doch erst morgen, Dienstag, gezogen wird. Während es zunächst geheißen hatte, Henri brauche dafür eine Sedierung (Ketanest!), stellte die Ärztin heute Morgen in Aussicht, dass es auch ohne ginge, wenn das Kind kooperativ sei. Mir fiel ein Stein vom Herzen, denn da Dirk heute abgereist ist, hätte ich  selbst die „Ketanest-Begleitung“ machen müssen – dabei hatte ich mir vorgenommen, diese eine Sache zukünftig nur noch im Notfall selbst zu übernehmen. Es macht mir nichts aus, Henri auch in sehr schmerzhaften und belastenden Momenten beizustehen – aber" Ketanest-Nachbetreuung" ist eine Sache für sich.

Morgen bin ich also mit der Frühschicht dran und werde versuchen, Henri beim Ziehen des PDK einigermaßen bei Laune und  kooperativ zu halten. Ist der PDK erst draußen, verbleibt nur noch ein Zugang in der Ellbeuge. Vermutlich kann der auch bald gezogen werden, denn die Schmerzmittel Novalagin und Paracetamol bekommt Henri schon seit heute oral und die Antibiose wird nach der Entfernung des PDK nicht mehr nötig sein und

Während ich mir die letzten Tage noch viele Gedanken darüber gemacht habe, ob und wie wir es wohl ohne Schmerzpumpe schaffen werden, bin ich seit heute zuversichtlicher. Kurz nachdem Henri am Vormittag seinen letzten Bolus bekommen hatte,  hat uns der Neurochirurg (der beste / der, dessen Prognosen sich bisher immer bewahrheitet haben;-), besucht und glaubhaft versichert, dass die Schmerzen von Tag zu Tag weniger werden und Henri auch gut ohne PDK und extra Bolus auskommen werde. Und tatsächlich brauchte er seitdem keinen einzigen Bolus mehr – obwohl wir viel mobilisiert haben. Mit jedem Mal ging es besser – selbst Treppen schafft er mittlerweile ohne große Anstrengung. Es ist wie ein Wunder, welche Fortschritte Henri in nur sechs Tagen nach OP gemacht hat. 

 

21. Januar 2019

Fortschritte:  Zum ersten Mal geht Henri die Treppen in der Klinik auf und ab und ich kann nicht aufhören, mich an seiner Aufrechte und Größe zu freuen. Laut digitaler Messlatte sollen es nur 4,5 cm "Zuwachs" sein. Ich denke,  ich lasse morgen noch einmal nachmessen ;-). 

 

 

21. Januar 2019

Die Spannung lässt langsam nach und weil es Henri heute so gut ging,  haben Dirk und ich uns heute einen kleinen Spaziergang gegönnt. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Monika (Dienstag, 22 Januar 2019 00:25)

    Wie schön! Ich freue mich so sehr mit Euch, und vor allem mit und für Henri! Liebe Grüße! Monika

  • #2

    Deine Klasse (Dienstag, 22 Januar 2019 08:31)

    Da freuen wir uns aber und wünschen dir weiter gute Besserung