Gute Nachrichten vom HNO-Arzt :-)

Weil Henri von klein auf immer mehr oder weniger starke Ergüsse im Ohr hatte, kennen wir ihn eigentlich nur mit Paukenröhrchen. Diese gehen einher mit Wasserschutz-Ohrstöpseln, denn beim Duschen oder Baden darf kein Wasser in die  (künstlich offen gehaltenen) Ohren gelangen. Wenn wir - was selten vorkommt - einmal die Stöpsel vergessen sollten ... Henri erinnert uns daran! 

Mit Ausnahme der allerersten Implantate, bekam Henri immer sogenannte "Dauerröhrchen", die eigentlich herausoperiert werden müssen, wenn sie nicht mehr gebraucht werden. Bei Henri wurden sie ihrer Bezeichnung allerdings nicht gerecht: Die Röhrchen waren alles andere als "Dauer" sind immer in einem Zeitraum von vier Wochen bis spätestens acht Monaten herausgefallen ... Kurz später waren die Ergüsse wieder da und eine neue OP stand an :-(

So war es auch nach der letzten OPl... erst fiel das eine, dann das andere Röhrchen raus und im Frühjahr hatte Henri dann eine eitrige Mittelohrentzündung. Wie immer bekam er wegen der Endokarditsgefahr eine Antibiotikum und ich war eigentlich schon vorbereitet, den nächsten OP-Termin zu vereinbaren.

Heute war Henri nun mit seinem Papa beim HNO-Arzt und das Ergebnis der Kontrolle ist einfach toll: Beide Trommelfelle sind zu und es gibt KEINE Ergüsse dahinter. :-) So was hatten wir schon seit Jahren nicht! Ob sich nun tatsächlich bewahrheiten sollte, was die Ärzte uns schon seit Jahren in Aussicht stellen?Wenn die Kinder wachsen, werden auch die Gehörgänge weiter und die Belüftung funktioniert besser. Ach, ich wünsche ihm so sehr, dass er diese eine Baustelle endlich los ist! 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Neues aus dem BLOG: