3 Tage Krafttanken auf Norderney

Norderney, 2. März 2017 - Rückblick auf den Oktober letzten Jahres....ebenfalls Norderney :-)

Manchmal wünschte ich, eine dieser alles-kein-Problem-Mamis zu sein, die zwischendrin mal eben noch einen Kuchen backen, weil das echt kaum Aufwand ist... und heute Abend nähe ich dann schnell noch das Faschingskostüm für die Kleine... nein, nichts Aufwändiges, geht ganz schnell....Ich gebe zu , dass ich unseren Alltag meist als ziemlich anstrengend erlebe (weil Dirk vier Tage die Woche an einer Hochschule 200 km entfernt tätig ist, fühle ich mich manchmal wie "teilzeit-alleinerziehend") und oft komme ich nur mit "Alt-weiter-Durchalteparolen" durch die Tage. Deshalb bin ich dankbar, in den letzten Jahren immer öfter die Möglichkeit für ein paar Stunden, einen Tag und machmal sogar mehrere Tage ganz für mich oder auch für gemeinsame Zeit als Paar zu haben. Das tut richtig gut und ich schätze es sehr, ein Netz zu haben, das auffängt, wenn die Energie ausuzgehen scheint.  Verhinderungspflege, der lieben Oma und ganz besonders auch unseren großen Kindern haben wir es zu verdanken, auch gemeinsame Zeit genießen zu dürfen.... so waren wir zum Beispiel im Oktober für drei Tage in Norderney, der "Insel meiner Jugend".

15. bis 18. Oktober 2016

Drei Tage Auszeit auf Norderney - wir haben sie genutzt. Wenige Wochen später setzt Dirk in die Tat um, was ihm während unserer ausgedehnten Strandwanderungen durch den Kopf gegangen ist: Er ist sich sicher, dass diese Zeit nach baldiger Wiederholung ruft und bucht für Februar 2017. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Neues aus dem BLOG: